Wer noch nie gesehen hat was für Bilder das iPhone 7 und 7 Plus machen, der schnallt sich jetzt bitte an.

Fangen wir mit Harry Potter an. Wieso, was hat das iPhone mit Zauberei zu tun, fragst du dich? Wirf einen Blick auf Live Photos und du weißt, wovon wir reden.


via Giphy

Als Arthur C. Clarke sagte, dass fortschrittliche Technologien nicht mehr von Magie zu unterscheiden sein werden, hatte er bestimmt Apples neuen Streich im Kopf. Staunen ging durch die Reihen, als die Live Photo Funktion auf dem iPhone 6 vorgestellt wurde. Je 1,5 Sekunden vor und nach dem Abdrücken wird ein Video aufgenommen. Und das ganz unabhängig davon, ob die Funktion aktiviert ist oder nicht! Bis man auf den Bildschirm tippt, erkennt man keinen Unterschied zu seinem traditionellen Standardfoto:


via Giphy

Diesen Zaubertrick können natürlich beide siebener Versionen. Nur auf dem 7 Plus zu finden ist dagegen der Porträt Modus. Diese Funktion nutzt die beiden Kameras des iPhone 7 Plus gleichzeitig. Ach so, du wusstest gar nicht, dass es zwei Kameras gibt? Süß.

iphone7

via Forbes

screen-shot-2016-11-11-at-15-44-09

Was im Porträt Modus passiert ist, dass die eine Kamera für einen scharfen Vordergrund sorgt und sich die andere nur um einen schön verschwommenen Hintergrund kümmert. So entsteht Tiefe und die Fotos stehen den Bildern einer Spiegelreflex im nichts nach.. Tech Crunch hat dieses Feature ausgiebig getestet. Sie wollten wissen, was geht und was man lieber lassen sollte. Auch erklären sie, wie das technisch eigentlich möglich ist. Uns hingegen interessiert nur eine Frage: Was bedeutet das alles für Hundefotos?

Porträt Modus vs. Non-Porträt Modus: 

Beeindruckende Eleganz:
dogs2

via CNET

Porträt im Kinderwagen: 
dogs3

via Medium

Willkommen in der Zukunft der Hundefotografie!

Bei Grover kannst du das iPhone 7 128GB Diamantschwarz für nur 59,90 € im Monat und  das schwarze iPhone 7 plus 32GB für 54,90 € im Monat mieten.